Erster Heimkampftag der 1. Bundesliga Frauen

Die Frauen des JSV Speyer starten am Samstag, den 16.03. (18 Uhr) im heimischen Judomaxx in die neue Saison in einer abermals geschrumpften 1. Bundesliga Süd. Nach dem Rückzug des TSV München-Großhadern und des JC Wiesbaden sind neben Speyer und dem amtierenden Meister Backnang – der am Samstag zu einer Neuauflage des Bundesligafinals des vergangenen Jahres in Speyer antritt - nur noch Sindelfingen sowie Aufsteiger Karlsruhe übriggeblieben, um die drei Finalrundenteilnehmer und den einen Absteiger zu ermitteln.

Einerseits profitiert der JSV, da in den vergangenen Jahren Großhadern und Wiesbaden zusammen mit Backnang die Konkurrenz um die ersten drei Plätze ausmachte, so dass der Weg in die Finalrunde dieses Jahr weniger schwierig erscheint als sonst, dennoch bedauert der JSV, dass es nun nur noch drei Kampftage geben wird.
Umso wichtiger wird es sein, im Top-Duell einen guten Start zu erwischen. „Wir sind schon ein bisschen nervös vor dem Saisonstart“ gibt Barbara Bandel zu, die zusammen mit ihrem Mit-Teamchefinnen Johanna Müller und Hannah Wehr vor der zweiten Saison in diesem Amt steht. Schließlich geht es gegen das Team, das aus Speyerer Sicht auch in dieser Saison Top-Favorit ist. „Es wird auf jeden Fall eine knappe Kiste, aber ich bin froh dass wir Heimrecht haben und hoffe, dass die Halle gut gefüllt ist und wir viel Unterstützung von den Rängen haben“, so Bandel. Für den ersten Saisonkampf sind die Speyererinnen zwar nicht in Bestbesetzung, doch man hat vernommen, dass auch Backnang nicht personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Das Speyerer Team hat sich zur neuen Saison abermals verstärkt. Prominentester Neuzugang ist Laura Vargas Koch, die Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von Rio. „Mit ihr holen wir nicht nur eine starke Kämpferin, sondern wir werden auch von ihrer enormen Erfahrung und von ihrer offenherzigen und stets gut gelaunten Persönlichkeit profitieren“, ist sich Teamchefin Barbara Bandel sicher. Als weitere Neuzugänge kommen aus Potsdam die Schwestern Jana und Jule Ziegler ins Speyerer Team. Mit Brigita Ljuba (geborene Matic), und Abigel Joó kehren zwei bekannte Gesichter nach Babypausen zurück ins Team. Dem stehen mit Catrin Schopper, Maxime Brausewetter und Johanna Blietz nur drei Abgänge gegenüber.

Zielsetzung ist auf jeden Fall das Erreichen der Finalrunde, wo ein erneuter Medaillengewinn angepeilt wird – vielleicht sogar die goldene. Auch auf internationaler Ebene wollen die Speyerer Frauen erstmals seit 2016 wieder angreifen und vielleicht auch bei einem europäischen Wettkampf teilnehmen, nachdem dies zuletzt vor allem aus finanziellen Gründen nicht möglich war. Angesichts der geringeren Anzahl von Bundesligakampftagen und den damit einhergehenden geringeren Kosten sollte dies voraussichtlich drin sein. So gesehen hat die Verkleinerung der Liga wenigstens einen guten Aspekt.

Termine JSV Speyer Frauen 1. Bundesliga:
16. März:          TSG Backnang (H)
27. April:           BC Karlsruhe (H)
18. Mai:             VfL Sindelfingen (A)
19. Oktober:     Finalrunde

Mannschaftskader:
- 48 kg:
Mascha Ballhaus (2000, GER)
Jessica Lindner (1991, GER)
Laura Martinez (1998, ESP)
Jule Ziegler (2003, GER)

- 52 kg:
Hannah Burkhard (2001, GER)
Odette Giuffrida (1994, ITA)
Özlem Gülmez (2000, GER)
Reka Pupp (1996, HUN)
Patrycia Szekely (1997, GER)
Verena Thumm (1991, GER)

- 57 kg:
Seija Ballhaus (2000, GER)
Anna Borowska (1996, POL)
Jana Förtsch (2000, GER)
Hedvig Karakas (1990, HUN)
Julia Kowalczyk (1997, POL)
Johanna Müller (1990, GER)
Jill Trenz (1999, GER)

- 63 kg:
Nadja Bazynski (1993, GER)
Vanessa Benkert (1991, GER)
Rebecca Bräuninger (1995, GER)
Juul Franssen (1990, NED)
Hannah Martin (1988, USA)
Sanne Vermeer (1998, NED)
Jana Ziegler (1998, GER)

- 70 kg:
Szaundra Diedrich (1993, GER)
Selina Dietzer (1995, GER)
Marlene Galandi (2000, GER)
Barbara Matic (1994, CRO)
Kim Polling (1991, NED)
Laura Vargas Koch (1990, GER)

- 78 kg:
Barbara Bandel (1988, GER)
Abigél Erdélyi-Joó (1990, HUN)
Brigita Ljuba (1996, CRO)
Lea Schmid (2000, GER)
Audrey Tcheumeo (1990, FRA)
Maike Ziech (1993, GER)

+ 78 kg:
Samira Bouizgarne (1999, GER)
Jasmin Külbs (1991, GER)


Seán McGinley
14.03.2019

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links