Osterturnier Schmalkalden 23. April 2022
 
Beim Sichtungsturnier der Altersklasse U 13 in Schmalkalden) räumte der JSV ab: „Fünf Teilnehmer, fünf Mal Gold, einhundert Prozent Ausbeute, besser geht es nicht“, fasst Trainer Volker Heyer die Leistung zusammen. Mit diesem Medaillenspiegel erreichte der JSV den 3. Platz im Vereinsranking und gewann einen Mannschaftspokal.

Vom JSV traten an:

Jannik Knecht, Jahrgang 2009, -50 kg: 1. Platz
Alesia Büttner, Jahrgang 2010, -57 kg: 1. Platz
Sabrina Rahmoun, Jahrgang 2020, -33 kg: 1. Platz
Babette Wegeler, Jahrgang 2010, -36 kg: 1. Platz
Antonia Büttner, Jahrgang 2010, -44 kg: 1. Platz
 
Jannik bestritt seinen ersten Wettkampf seit Ausbruch der Corona-Pandemie 2020. Er zeigte ein starkes Comeback, gewann vier Kämpfe, rang im Finale seinen Kontrahenten aus Württemberg nieder und siegte verdient.

Alesia hatte relativ leichtes Spiel, ihre Gegnerinnen waren der Speyererin nicht gewachsen. Ihren jeweils ersten Ansatz zog sie zum Ippon durch. Das war ein guter Einstieg für Alesia nach langer Verletzungspause und motiviert sie zum Wettkampf.

Sabrina kämpfte souverän und taktisch klug. In einem kleinen Pool erreichte sie schnell den 1. Platz.

Auch Babette hatte in einem kleinen Pool kaum starke Gegnerinnen. Konzentriert und sicher behielt sie die Oberhand und gewann.

Antonia Büttner hatte Lust auf Wettkampf und gab alles. Nachdem sie sich im letzten Jahr im Sommertrainingslager den Ellenbogen ausgekugelt hatte, musste sie lange pausieren und sich danach mühsam zurückkämpfen. Bei ihrem ersten Turnier nach der Zwangspause gelang ihr ein beeindruckendes Comeback. Mit technischer Vielseitigkeit und überzeugender Kampfführung bezwang sie alle ihre Kontrahentinnen vorzeitig mit Ippon. Zuschauer und Judoka zollten ihr Anerkennung und Beifall.
 
Volker Heyer

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links