Schulbegleitung, Hausaufgabenhilfe und Berufsvorbereitung

Als familiäre Gemeinschaft bietet der Judo-Sportverein Kindern und Jugendlichen mit Förderbedarf individuelle Schulbegleitung. Das Projekt „Judoka helfen Judoka“ besteht seit über zehn Jahren. Im Sommer 2012 startete es erweitert unter neuen Vorzeichen: Viel Platz im neu errichteten Judosportzentrum sowie ehrenamtliche und professionelle Begleitung durch erfahrene Pädagogen, Lehramtsanwärter und Studenten bildeten die Grundlage für das neue Angebot. Jüngere Teilnehmer kommen direkt nach der Schule in die Sporthalle, essen gemeinsam in der benachbarten Mensa des Pädagogischen Landesinstituts zu Mittag und beginnen anschließend mit ihren Hausaufgaben. Ältere Judoka betreuen die Gruppe und unterstützen bei Fragen. Eine pädagogische Fachkraft sorgt für sorgfältiges Arbeiten und vermittelt Lernmethoden. Es geht nicht nur darum, sich Fachwissen in den einzelnen Schulfächern anzueignen, sondern Schlüsselqualifikationen wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ordnung, gute Deutschkenntnisse und die sichere Beherrschung der Grundrechenarten sind Schwerpunkte des Trainings.

Die familiäre Stimmung, in der jeder unter Freunden auch seine Schwächen zeigen darf, trägt zu einer guten Lernatmosphäre bei. Niemand ist mit seinen Defiziten allein, jeder fühlt sich angenommen und wertgeschätzt. Auch die Ängste vieler Eltern um die Zukunft ihrer Kinder baut sich in den begleitenden Gesprächen ab.

Zur Berufsvorbereitung bilden sich Tandems aus Schulabgängern und erfahrenen Mentoren. Der direkte persönliche Austausch ergänzt die Angebote von Schule, Arbeitsamt und Berufsmessen. Auch nach Beginn der Ausbildung oder des Studiums hilft der Verein beim Übergang von der Schule in den Beruf, vermittelt Nachhilfe und Praktikumsplätze und ist Ansprechpartner für alle Belange.

In den vergangenen drei Jahren haben wir zusätzlich zum Sportbetrieb ca. 120 Jugendliche betreut, zwanzig Praktikumsstellen vermittelt, ein Dutzend Schulwechsel begleitet und ebenso viele Ausbildungsstellen bzw. Arbeitsplätze vermittelt.

Das Projekt wird finanziell unterstützt von der Globus-Stiftung, der alwa-Stiftung sowie der Stiftung für Schule und Wirtschaft Speyer.
 
Stiftung für Schule + Wirtschaft
in der Stadt Speyer

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links