Neueste Kata-Nachrichten
Starke Judo Kata Erfolge

Am Wochenende 12./13. Mai 2018  fanden die gemeinsamen Kata Landesmeisterschaften vom Saarland, Rheinland und der Pfalz statt. Vom Judosport Verein Speyer startete Jürgen Mohr mit Partner Reinhard Köhler (BC Zeiskam) in der Katame no kata. Die beiden konnten ihren Titel mit einem sehr deutlichen Vorsprung erneut verteidigen.  Carmen Brech und Jürgen Gail konnten in der gleichen Kata einen guten 3. Platz belegen.
Jürgen und Carmen starteten auch noch in der Kime no kata, bei der sie den ersten Platz belegten.
In der Ju no kata ging Daniel Koliander mit Mirjam Berensdorff (Judokan Landau) sowie Thomas Hofmann mit Jennifer Goldschmidt (Post SV Düsseldorf) auf die Tatami. Im Feld mit den Internationalen deutschen Meistern aus Bad Dürkheim konnten Thomas und Jenny den Titel erringen. Daniel und Mirjam belegten in diesem starken Wettbewerb den 3. Platz. In der Kodokan Goshin Jutsu belegten in der Generalprobe vor den am Pfingstwochenende stattfindenden Europameisterschaften Thomas Hofmann mit Partner Daniel Koliander mit großen Abstand den ersten Platz.
Als Wertungsrichter für den JSV war zum ersten Mal Michael Hoffmann im Einsatz.
Damit war der JSV Speyer wieder einmal der stärkste Verein dieser Meisterschaften.
 
Thomas Hofmann

Judo Kata Medaille knapp verpasst
Bei der am Wochenende 19. Mai stattgefundenen Kata-Europameisterschaft waren die deutschen Meister Daniel Koliander und Thomas Hofmann (JSV Speyer) für den Deutschen Judo Bund in Slowenien am Start. Die beiden starteten in der Selbstverteidigungskata Kodokan Goshin jutsu. Im stärksten Pool der EM mit 15 Paaren und mit vier aktuellen bzw. ehemaligen Europameistern war es klar, dass es für eine Medaille sehr schwer werden würde. Die Auslosung meinte es wieder einmal nicht gut mit dem Team aus Speyer. Der letzte Startplatz nach den amtierenden Vize-Weltmeistern war von niemand gewünscht. Trotzdem gelang nach einer Änderung in Ausdruck und Dynamik eine gute Demonstration. In den Punkten fehlten gerade mal 10 zum Platz 3. Auch wenn sich die JSVler damit in der europäischen Spitze festgesetzt haben, bleiben die erhofften Medaillenränge bisher noch verwehrt.  Der Fokus richtet sich nun auf die nationalen Titelkämpfe Mitte Juni in Hannover.

Thomas Hofmann und Daniel Koliander
25.05.2018

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links