Kurzbericht über die U 12-Liga,
 
die am 27. Oktober direkt nach der Pfalz EM U 15 stattfand:
Nachdem die Ligarunde in den vergangenen Jahren ausfiel, meldeten sich dieses Mal fünf gemischte Mannschaften aus der ganzen Pfalz. Aus Speyerer Sicht waren die Kämpfe und das Ergebnis sehr positiv: Speyer erreichte Tabellenplatz 1, die Speyerer Kämpfer zeigten eine große Vielfalt an Grundtechniken in den Kämpfen. „Ich habe tolles Judo gesehen, die Techniken wurden sehr gut angesetzt, man konnte auch sehen, was die Kämpfer momentan im Training lernen, das haben sie gleich angewendet“, so Trainerin Alex Schölch.  Jugendleiter Eric Köstel ergänzt: „Es war alles dabei, wie bei den Großen: Aufregung, Diskussionen, sehr viel Herzblut, erst recht, als es um den ersten Platz ging zwischen Neustadt und Speyer. Sehr knappe Geschichte.“ Da waren nicht nur die Kämpfer und Eltern aufgeregt, sondern auch die Trainer drückten ihren Schützlingen die Daumen.

Landestrainer Markus Kost fand die Stimmung „gigantisch, fast wie bei der Bundesliga. Aber man identifiziert sich mit den Kleinen viel mehr: Trainer, Eltern und Vereinskameraden: wir haben richtig mitgefiebert.“ Den tollsten Fanclub mit eigenen Transparenten hatte der JC Frankenthal. Markus, der die meisten  Nachwuchs-Judoka aus dem Stützpunkttraining kennt, das Mittwochs im Judomaxx und Dienstags in Kaiserslautern stattfindet, betreute die Kämpfer, motivierte sie und konnte dank kluger Mannschaftsaufstellung so manchen Punkt für Speyer sichern. Eric dankt auch den Kampfrichtern und Helfern an den Tischen, die einen harten Job hatten über den langen Tag.
Teamgeist und der Gruppenzusammenhalt waren vorbildlich. Herausragend war Nele Knoch, die höher gestellt alle vier Kämpfe ihrer Gewichtsklasse gewann.

Platzierungen
1. Platz: JSV Speyer
2. Platz: JJJV Neustadt
3. Platz: KG Ludwigshafen (ESV und Ippon Ludwigshafen)
4. Platz: TS Rodalben
5. Platz: JC Frankenthal

02.11.2018
 

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links