Timo Brandenburg knapp an Bronze vorbei
Julijan Pantelic belegt Platz 9

 
Am vergangenen Wochenende (2./3. März 2019) reisten die qualifizierten U18 Kämpfer/Innen des JSV-Speyer unter der Betreuung von Peter Lichtmannegger und Manfred Dreiseitl zum Finale der Deutschen Einzelmeisterschaften U18 nach Leipzig.
 
Bereits am Freitagabend war das Wiegen der einzelnen Gewichtklassen angesetzt, alle Kämpfer des JSV kamen problemlos über diese Hürde und konnten sich auf die Wettkämpfe am Samstag und Sonntag freuen.
 
Bereits in der ersten Begegnung traf Timo Brandenburg in der Gewichtsklasse bis 43 kg, auf den späteren Deutschen Meister Lenny Burk aus Leipzig. Mit einer starken Leistung und einem überlegen geführten Bodenkampf ohne Wertung, ging dieser spannende Kampf in die Verlängerung, welchen Timo nach fast 9 Minuten unglücklich abgeben musste. In der Trostrunde konnte Timo vier Kämpfe vorzeitig mit starken Bodentechniken für sich entscheiden. Im Kampf um Bronze musste Timo erneut in den Golden Score und war in diesem Kampf sehr umstritten nach 8 Minuten unterlegen.
 
Julijan Pantelic konnte in der Gewichtsklasse bis 73 kg nach einem verlorenen Erstrundenkampf die nächsten beiden Kämpfe mit starken Ipponwürfen gewinnen, nach einer Unachtsamkeit, musste Julijan den 4. Kampf dann leider abgeben. Nach schönen Kämpfen stand am Ende ein guter 9. Platz.
 
Für Emmely Albrecht und Sahin Gülmez war die Qualifikation zur DEM U18 ein großer Erfolg, beide starteten als jüngste Jahrgänge erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft und konnten mit guten Kämpfen überzeugen.
 
Lisa Rrustaj und Pia Neumayer konnten Erfahrungen gegen starke Gegnerinen sammeln und haben im nächsten Jahr als ältester Jahrgang eine Platzierung als Ziel.
Gabriel Martin konnte nach zwei verlorenen Kämpfen keine Platzierung erreichen.

Manfred Dreiseitl
04.03.2019

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links